BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Mit großem Respekt reisten die Bären-Ladies am vergangenen Samstag Richtung München, denn in Gröbenzell wartete ein Gegn...
Mit geknickten Köpfen schlichen die Bären am vergangenen Sonntag nach der unerwarteten Heimniederlage gegen Zwickau durc...
Beide Trainerinnen waren nach dem Spiel stolz auf ihre Mannschaft: Bianca Eckhardt lobte die Wildcats für den couragiert...
Handball

Handball: Wichtiger Auswärtssieg - Ketscher Kurpfalz Bären gewinnen 24:27 (9:13) bei HCD Gröbenzell
SPORT | Handball
Sonntag, den 18. Februar 2018 um 09:30 Uhr

Mit großem Respekt reisten die Bären-Ladies am vergangenen Samstag Richtung München, denn in Gröbenzell wartete ein Gegner, der zuletzt durch beachtliche Leistungen und Ergebnisse von sich reden machte. Der letzte Tabellenplatz des Teams von Hendrik Pleines täuscht über die wahre Stärke des HCD. Tom Löbich: "Ich finde es sehr schade, dass diese starke Mannschaft derart abgeschlagen ist. Umso erstaunlicher aber, dass sie es schafft, Woche für Woche mit frischem Mut jedem Gegner erheblich zuzusetzen.

 
 
Handball: Beim Spitzenreiter finden die Ketscher Bärenladies mit 28:26 (13:13) bei Buchholz 08-Rosengarten zu ihrer Form zurück
SPORT | Handball
Sonntag, den 04. Februar 2018 um 12:17 Uhr

Mit geknickten Köpfen schlichen die Bären am vergangenen Sonntag nach der unerwarteten Heimniederlage gegen Zwickau durch die Neurotthalle in Ketsch. Und ausgerechnet jetzt stand ihnen noch die weite Reise nach Norden bevor, wo sie gegen den souveränen Tabellenführer, dem Team von Buchholz 08-Rosengarten, als krasser Außenseiter galten. Hatten sie doch das Heimspiel gegen die Luchse mit 23:32 verloren und auch im später folgenden Pokalspiel nicht den Hauch einer Chance gehabt.

 
 
Handball: Dramatik pur - Kurpfalz Bären teilen sich im Zweitliga-Spitzenspiel mkit SV Union Halle-Neustadt beim 22:22 (12:11) die Punkte
SPORT | Handball
Montag, den 22. Januar 2018 um 11:54 Uhr

Beide Trainerinnen waren nach dem Spiel stolz auf ihre Mannschaft: Bianca Eckhardt lobte die Wildcats für den couragierten Auftritt beim Tabellenzweiten, und Katrin Schneider hob hervor, dass die Bären trotz zahlreicher Rückstände nie den Mut verloren. Über 500 Zuschauer waren von der dramatischen Partie begeistert, denn sie hatte ein außergewöhnlich gutes Zweitligaspiel gesehen. Dr. Robert Becker leitete die Pressekonferenz und kommentierte das Ergebnis wie folgt: „Dieses Spiel hätte keinen Verlierer verdient gehabt. Halle/Neustadt ist ein super besetztes Team, das sicherlich als Favorit für einen Aufstiegsplatz einzuschätzen ist.“

 
 
Handball: Kurpfalz-Bären bekommen Bremen mit 33:23 (19:13) erste Auswärtsniederlage
SPORT | Handball
Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 17:12 Uhr

Die vierwöchige Spielpause ist dem Team von Katrin Schneider nicht gut bekommen. Es waren wohl nicht nur die mangelnden Trainingsmöglichkeiten, die die Bären aus dem Tritt gebracht haben. Nach dem glanzvollen Sieg gegen Waiblingen und der Spielabsage in Berlin trat man die lange Reise nach Bremen mit vielen Fragezeichen an. Zwar waren alle Spielerinnen an Bord, doch keiner wusste so recht, wie die Mannschaft den Winterschlaf überstanden hatte. Dazu Tom Löbich: "Wir haben heute sogar das leere Tor nicht getroffen. Das war symptomatisch für unseren gesamten Auftritt in Bremen. Hinten wie vorne konnten wir nicht an die Form unserer bisherigen Leistungen anknüpfen."

 
 
Handball: Lob für Eulen Ludwigshafen nach 18:26-Niederlage gegen Rhein-Neckar-Löwen - Anerkennung von Jacobsen und Roggisch
SPORT | Handball
Montag, den 11. Dezember 2017 um 10:01 Uhr

Die Eulen Ludwigshafen haben sich mit der 18:26 (7:14) Niederlage gegen den aktuellen deutschen Meister, die Rhein-Neckar Löwen, noch achtbar aus der Affäre gezogen. Erfolgreichster Werfer war vor erstmals ausverkaufter Kulisse David Schmidt mit sechs Toren. Es war die sechste Niederlage in Folge. Nach dem Sieg des TV Hüttenberg gegen TuS Nettelstedt-Lübbecke rutschten die Eulen auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Bei den Gästen, die nach dem Aufwärmen auf einen Einsatz von Rechtaußen Patrick Groetzki verzichteten, war der Schwede Mads Mensah Larsen mit sechs Treffern ebenfalls am erfolgreichsten. Es war ihr 13. Saisonsieg. Damit festigten sie vor der Spitzenpartie am kommenden Donnerstag gegen Füchse Berlin ihren zweiten Tabellenplatz in der Liga.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 18