Anzeige

BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Anzeige GBS

AKTUELLE MELDUNGEN

30 Jahre lang waren Ilona und Herbert Kotter vom TSV Speyer verantwortlich für die Organisation und den reibungslosen Ab...
Am "Tag für Afrika" in dieser Woche hatten Schülerinnen der Oberstufe des Edith-Stein-Gymnasium in Speyer vers...
Bei ihrem ersten Auftritt als gewählte Oberbürgermeisterin informierte die Noch-Beigeordnete Stefanie Seiler im Verkehrs...
Aktion "Nisthilfenbau" für Wildbienen beim Edith-Stein-Gymnasium ein großer Erfolg
Drucken
SPEYER | Uebersicht Speyer
Montag, den 26. Februar 2018 um 14:11 Uhr
Die Förster Rüdiger Sinn und Volker Westermann sind begeistert: "Die Schülerinnen des Edith-Stein-Gymnasiums sind immer wieder beeindruckend. Sie arbeiten konzentriert und zielgerichtet- und haben auch keine Angst vor den schweren Geräten." Und wirklich entwickelte sich der Zeichenraum der Schule durch die etwa 50 Schülerinnen, Eltern und Lehrer zu einem großen Werkraum mit Handsägen, Standbohrmaschinen und Elektroschraubern. Ziel des Einsatzes waren Nisthilfen für Wildbienen, die sich jede Schülerin aus professionellen Baustoffen wie Eichenholz und Bambus selbst herstellen konnte.

Der Schulleiter, Dr. Andreas Kotulla, nutzte die Gelegenheit, Herrn Westermann als Leiter der Rucksackschule für sein Engagement für die Natur und für die Schülerinnen des Edith-Stein-Gymnasiums herzlich zu danken. Gemeinsam mit der Edith-Stein-Realschule wird in der nächsten Zeit ein Teil des Schulhofes in einen naturnahen Nutz- und Experimentiergarten entwickelt. Auch hierzu boten sich die Experten im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit der Landesforsten Rheinland-Pfalz ihren fachlichen Rat und praktische Hilfe bei der Beschaffung geeigneter Naturmaterialien an. (spa/Foto: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.